Vollalarm Technische Hilfe

Wir wurden heute mit einem Vollalarm mit dem Stichwort "Flugzeugabsturz zwischen Erolzheim und Dettingen" alarmiert. Es wurde von mehreren Personen beobachtet, wie wohl ein Kleinflugzeug abgestürzt sein sollen.
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Nachmittag zwischen Tannheim und Mooshausen. Ein Pkw war gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus den Fahrzeug befreit werden. 

Wir wurden heute zur Unterstützung der Feuerwehr Kirchberg nach Sinningen alarmiert. Eine Person galt im Baggersee als vermisst und war unter Wasser.

Wir wurden heute mit dem Stichwort "Vollalarm Technische Hilfe - Person im Wasser" nach Dettingen alarmiert. Eine junge Frau war mit ihrem Hund auf dem Damm des Stausees unterwegs und wurde von diesem plötzlich ins Wasser gezogen. Ihr Begleiter versuchte vergblich, die Frau aus ihrer misslichen Lage zu retten. 
Um die Mittagszeit alarmierte uns die ILS Biberach mit einem Vollalarm auf die Autobahn. Aufgrund des Einsatzstichworts "eingeklemmte Person " rückten wir mit unserem Hilfeleistungszug aus. Bereits auf der Anfahrt konnte durch den Rettungsdienst Entwarnung gegeben werden.
Wir wurden heute durch die ILS Biberach zu einem Verkehrsunfall auf die A7 gerufen. An der Ausfahrt Berkheim in Fahrtrichtung Nord hatten sich mehrere Verkehrsunfälle ereignet. Insgesamt waren sechs Fahreuge beteiligt.
Wir wurden heute um die Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall nach Oberopfingen alarmiert. Nach ersten Meldungen war eine Person unter einem Pkw eingeklemmt. Wir rückten daraufhin mit unserem Hilfeleistungszug aus.
Am gestrigen Freitag ging über dem gesamten Landkreis ein schweres Unwetter mit Starkregen und Hagel nieder. Besonders betroffen waren erneut die Ortschaften entlang der Dürnach sowie die Städte Biberach und Ochsenhausen.

Wir wurden heute um die Mittagszeit mit einem Vollalarm nach Edelbeuren alarmiert. Vor Ort war von einer Hebebühne der Korb aufgrund eines technischen Defekts plötzlich nach vorne gekippt. Zwei Arbeiter waren auf Grund dessen ca. 7 Meter auf den Boden gestürzt.
Am Tag nach dem verheerenden Unwetter wurden wir erneut zur Unterstützung der dortigen Einsatzkräfte alarmiert. Hier waren insgesamt rund 100 Gebäude entlang der Dürnach unter Wasser. Unsere Aufgabe war die Einsatzleitung an der Festhalle Baltringen mit dem Einsatzleitwagen ELW 1.

Seiten

RSS - Vollalarm Technische Hilfe abonnieren