Fahrzeugweihe HLF 20

Am vergangenen Freitag lud die Feuerwehr Erolzheim zur Fahrzeugweihe ihres neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) ein. Hierzu konnte Kommandant Michael Guter zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen. Neben dem Bürgermeister Jochen Ackermann waren außerdem der Kreisbrandmeister Florian Peters sowie der Kreisbrandmeister a.D. Bernhard Jennen anwesend. Weiter nahmen Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands sowie Abordnungen verschiedener Feuerwehren aus der Umgebung an der Veranstaltung teil. In seiner Ansprache ging Guter nochmals kurz auf die wesentlichen Punkte der Beschaffung der acht HLF 20 ein. In einer anschließenden Präsentation wurde den Anwesenden aufgezeigt, wie der Weg vom ersten Gedanken der Beschaffung über das Ausschreibungsverfahren bis hin zur Auslieferung bzw. Abholung der Fahrzeuge aussieht. Bürgermeister Jochen Ackermann dankte in seiner Rede dem Kreisfeuerlöschverband Biberach für die Beschaffung der Fahrzeuge und somit der hervorragenden technischen Ausrüstung zum Wohle der Bevölkerung im Illertal. Außerdem hob er das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrangehörigen in Erolzheim hervor, um sich mit dem neuen Fahrzeug vertraut zum machen. Kreisbrandmeister Florian Peters bedankte sich herzlich für die Einladung und ging ebenfalls nochmals auf die Beschaffung der Fahrzeuge ein und sprach den Beteiligten seinen Dank für ihre Arbeit zugunsten dieses Projekts aus. Außerdem sprach Peters das Fahrzeugkonzept 2020 des Landkreises Biberach an, mit welchem zukünftig Fahrzeug und somit auch Kosten eingespart werden sollen. Nach der feierlichen Segnung durch die beiden Pfarrer Caxilè und Ströhle, musikalische umrahmt von der Musikkapelle, bedankte sich Kommandant Guter bei seiner Mannschaft für den mehr oder weniger reibungslosen Ablauf bei der Einweisung des Fahrzeugs und der Verwaltung des Kreisfeuerlöschverbands für die Ausarbeitung der Ausschreibung und die Bereitstellung der finanziellen Mittel. Anschließend wurden die Feierlichkeiten in der Fahrzeughalle fortgeführt, welche für den ein oder anderen bis in die frühen Morgenstunden dauerte!